D
D
G
G
F
F
C
C
S
S
Ü
Ü
D
D
S
S
C
C
H
H
W
W
A
A
R
R
Z
Z
W
W
A
A
L
L
D
D
H
H
I
I
N
N
W
W
E
E
I
I
S
S
E
E
F
F
Ü
Ü
R
R
G
G
A
A
S
S
T
T
F
F
L
L
I
I
E
E
G
G
E
E
R
R
was muss ich als Gastf lieger beachten
Herzlich willkommen beim DGFC Südschwarzwald und in unseren Fluggebieten!
Der DGFC unterhält auf dem Kandel, dem Schauinsland sowie am Tuniberg attraktive Fluggelände für
Gleitschirme und Drachen. Gerne bieten wir auch Gästen an, diese wunderschönen Gelände zu nutzen und
ihre Flugerlebnisse dort zu genießen. Dazu ermöglicht der DGFC seinen Gästen den Erweb einer
Tagesmitgliedschaft. Als Tagesmitglied kannst du als Gast die Gelände wi e die regulären Vereinsmitgliedern
und die assoziierten Mitgliedern des F.F.V.L nutzen. Wir freuen uns über dein Interesse und hoffen, dass wir dir
schöne Flüge in unserer Gemeinschaft ermöglichen können.
Um in unseren Geländen zu fliegen, solltest du dich vorher über die Regularien informieren, die Voraussetzung
für einen sicheren Flug sind.
Der DGF C investiert eine Menge an aktiver Vereinsarbeit und finanziellen Mitteln, um das Fliegen hier im
Südschwarzwald möglich zu machen. Als Gast darfst du an der damit geschaffenen I nf rast rukt ur gerne
teilhaben. Bitte respektiere desha lb unsere Regeln und trage mit dazu bei, eine angenehme, dem Fliegen unter
Freunden zut räg liche Stimmung in unserer Gemeinschaft möglich zu machen.
D
D
G
G
F
F
C
C
S
S
Ü
Ü
D
D
S
S
C
C
H
H
W
W
A
A
R
R
Z
Z
W
W
A
A
L
L
D
D
H
H
I
I
N
N
W
W
E
E
I
I
S
S
E
E
F
F
Ü
Ü
R
R
G
G
A
A
S
S
T
T
F
F
L
L
I
I
E
E
G
G
E
E
R
R
zurück zur Begrüßung
Patenregelung
besondere Regelung zum Tandemfliegen
Ta g e s mit gliedschaft
Deine pers ö n lichen Vo raussetzu n g e n
Startbuch
Flugbetriebsordnung u.a.
Unfälle
D
D
G
G
F
F
C
C
S
S
Ü
Ü
D
D
S
S
C
C
H
H
W
W
A
A
R
R
Z
Z
W
W
A
A
L
L
D
D
H
H
I
I
N
N
W
W
E
E
I
I
S
S
E
E
F
F
Ü
Ü
R
R
G
G
A
A
S
S
T
T
F
F
L
L
I
I
E
E
G
G
E
E
R
R
Voraussetzungen
- Du verfügst über folgende Qualifikation
deutsche G äst e:
B-Schein oder verglei chbare Qualifikat ion zur Überlandflugberechtigung
ausländische G äst e:
eine IP P I -Card Kategori e 5 als Nachweis einer entsprechenden Pilotenlizenz des Heimatlandes
- Du besitzt eine geltende Gleitschirmhaftpflichtv ersi ch eru n g
- Du hast eine Einweisung in das Fluggelände erhalten
-Du besitzt für den jeweiligen Flugtag eine gültige Tagesmitglied sch aft
Französische Piloten die Mitglied im französischen Verband (F.F.V.L) sind benötigen als assoziierte Mitg lieder keine
Tagesmitgliedschaft.
- Ein im Gelände befindliches Mitglied des DGFC assistiert dir als Pate
- Deine Flüge sind im jeweiligen Startbuch des Geländes vollständig und leserlich dokumentiert
Tagesmitgliedschaft
D
D
G
G
F
F
C
C
S
S
Ü
Ü
D
D
S
S
C
C
H
H
W
W
A
A
R
R
Z
Z
W
W
A
A
L
L
D
D
H
H
I
I
N
N
W
W
E
E
I
I
S
S
E
E
F
F
Ü
Ü
R
R
G
G
A
A
S
S
T
T
F
F
L
L
I
I
E
E
G
G
E
E
R
R
Du beteili gst dich am Aufwand und Betrieb der Fluggebiete durch den Erwerb einer Tagesmitgliedschaft.
Der Preis beträgt aktuell 5 . Die Tagesmitgliedschaft ist für einen Flugtag gültig, egal wie viele Flüge du an
diesem Tag machst. Die Tagesmitgliedschaft ist personifiziert und nur für denjenigen gültig, der die
Tagesmitgliedschaft erworben hat. Ei ne Übertragung der Tagesmitgliedschaft auf eine andere Person ist
nicht möglich . Für Tandemflüge braucht sowohl der Pilot als auch der jeweilige Passagier eine eigene
Tagesmitgliedschaft. Die Nichtübertragbarkeit der Tagesmitgliedschaft gilt auch f ür die Tandempassagiere.
Karten für eine Tagesmitgliedschaft werden
- im Vereinsbus durch den jeweiligen Fahrer/in
- vereinzelt durch Vereinsmitglieder am Startplatz, bitte nachfragen !
- an der BFT-Tankstelle in Waldkirch-Kollnau
- am Kiosk des Campingplatzes Elztalblick in Waldkirch-Siensbach
- am Kiosk beim Kandelhotel
verkauft.
Ohne eine gültige Tagesmitgliedschaft darfst du in unseren Fluggebieten nicht starten.
Die Tagesmitgliedschaft ist vor dem Start auszufüllen : der Name deines Paten, dein Name und das
Datum mit Uhr-/St art zeit sind in der Karte wie auch dem Kon tro llabschn it t einzutragen. Der Kontrollabschnitt
muss von dir unterschrieben werden. Den Kontrollabschnitt trennst du von der Ka rte ab und diesen piekst du
auf den entsprechenden Sammler (Nagel) neben dem Startbuch.
Patenregelung
D
D
G
G
F
F
C
C
S
S
Ü
Ü
D
D
S
S
C
C
H
H
W
W
A
A
R
R
Z
Z
W
W
A
A
L
L
D
D
H
H
I
I
N
N
W
W
E
E
I
I
S
S
E
E
F
F
Ü
Ü
R
R
G
G
A
A
S
S
T
T
F
F
L
L
I
I
E
E
G
G
E
E
R
R
Patenregelung
Gäste d ürf en in unseren Fluggeländen nur unter Anwesenheit eines Vereinsmitglieds fliegen, welcher als Pate
für dich fungiert. Grundsätzlich gilt ist kein Vereinsmitglied am Startplatz anwesend - ist
keine Pat ensch af t und somit auch kein Gastflug möglich!
Sprich bit t e ein am Startplatz anwesendes Vereinsmitglied an, ob er eine Pate nschaf t für deinen Flug
übernimmt. Sofern Du noch nicht in das Fluggebiet eingewiesen bist, informiert dich dein e Pate über die
Besonderheiten des Flugg ebiet s und die geltenden Regeln. Er gibt dir dabei Hinweise zu lokalen
Windverhältnissen, insbesondere Leesituationen, Flugbeschränkungen, Kenntniss von Lande- und
Notlandeplätzen sowie dem Verhalten beim gleichzeitigen Landen von Drachen und Gleitschirmen. Dein Pat e
übernimmt geg enüber dem DGFC die Verantwortung für die Einhaltung der geltenden Regeln in unseren
Fluggebieten, bitte unterstütze deinen P ate n dabei.
Der Namen deines Paten ist in die Karte der Tagesmitgliedschaft einzutragen. Ebenso ist dein Name und das
Datum mit Uhr-/St art zeit einzutragen. Der Kontrollabschnitt muss unterschrieben werden und beim Startbuch
hinterlegt werden. Z udem ist der Start in das an den S ta rtp lät zen liegende Startbuch mit Name des Paten und
Nummer der Tagesmitgliedschaf t einzutragen.
Wir weisen darauf hin, dass die Paten zwar nach bestem Wissen und Können Einweisungen machen, du aber
selbst f ür deinen Start und Flug verantwortlich ist und die Bedingungen se lbst einschätzen können musst.
Du kannst den Paten nicht für Unfälle und Schäden belangen die sich aus deinem Flug ergeben. Ebenso
schließt der Verein jegliche Haftung für deinen Flug aus.
Startbuch
D
D
G
G
F
F
C
C
S
S
Ü
Ü
D
D
S
S
C
C
H
H
W
W
A
A
R
R
Z
Z
W
W
A
A
L
L
D
D
H
H
I
I
N
N
W
W
E
E
I
I
S
S
E
E
F
F
Ü
Ü
R
R
G
G
A
A
S
S
T
T
F
F
L
L
I
I
E
E
G
G
E
E
R
R
Startbuch
Für die Gelände des DGFC besteht die Pflicht, alle Flüge in einem Start bu ch zu dokumentieren. Jeder Flug ist
zu dokumentie ren. Dein Pate informiert dich wo das Startbuch zu finden ist .
Als G ast trägst du jeden deiner Flüge mit folgenden Angaben ins Startbuch ein:
deinen Namen
der Gerät eart (Drachen/Gle it schirm)
dem Hinweis das du Gastflieger bist
dem Namen deines Paten
der Nummer der für diesen Tages gültigen Tagesmitglied sch aft
zusätzlich als Tandempilot:
den Namen und die Nummer der jeweiligen Tagesmitgliedschaft für deinen Passagier.
Für die Tandemflieger liegt ein gesonderes Startbuch aus (gelb).
Tandemfliegen als Gast
zurück zur Üb e rsicht
D
D
G
G
F
F
C
C
S
S
Ü
Ü
D
D
S
S
C
C
H
H
W
W
A
A
R
R
Z
Z
W
W
A
A
L
L
D
D
H
H
I
I
N
N
W
W
E
E
I
I
S
S
E
E
F
F
Ü
Ü
R
R
G
G
A
A
S
S
T
T
F
F
L
L
I
I
E
E
G
G
E
E
R
R
Tandem fliegen als Gast
- nur für nicht kommerzielle Flüge und unter besonderen Auflagen
Tandemfliegen ist ein wundervoller Beitrag, um Nichtfliegern die Faszination unseres Sports zugänglich zu
machen. Als Tandempilot übernimmst du in sehr hohem Maß Verantwortung für deinen Passagier, werde bit t e
diesem Anspruch gerecht. Unfälle mit Pa ssagieren werden vom Verein intensiv geprüft. Erkennbare Fehler, vor
allem hinsicht lich Wetter und Windbedingungen sowie formale Mängel können geahndet werden, der Vorstand
behält sich geeignete Maßnahmen (Flugverbot) vor.
Nicht kommerziel le Gast-Tandempilot en können mit Einschränkungen am Kandel mit Passagieren fliegen. Dazu
ist eine vorherig e Anmeldu n g beim Vorstand erforderlich. Die Freigabe zur Nutzung unseres Geländes durch
den jeweiligen Gast-Tandempilo t erfolgt dann duch den Vorstand. Diese Regelung gilt selbstverständlich auch
für unsere ausländischen Gäste.
Für jeden Passagier musst du eine eigene Tagesmitgliedschaft erwerben. In die Karte der Tagesmitgliedsch af t
ist der Pilotenname, der Name des Passagiers und das Datum mit Uhr-/Sta rtze it einzutragen. Dieser Eintrag
muss zusätzlich zu deinen Angaben als Pilot ebenso ins Tandem-Startbuch einzutragen. Der Kontrollabschnitt
des Passagie rs ist ebenso auf den Sammler beim Startbuch aufzupieksen.
Tandemfliegen
zurück zur Üb e rsicht
zum Antragsformular
D
D
G
G
F
F
C
C
S
S
Ü
Ü
D
D
S
S
C
C
H
H
W
W
A
A
R
R
Z
Z
W
W
A
A
L
L
D
D
H
H
I
I
N
N
W
W
E
E
I
I
S
S
E
E
F
F
Ü
Ü
R
R
G
G
A
A
S
S
T
T
F
F
L
L
I
I
E
E
G
G
E
E
R
R
DGFC Satzung
Geländezulassung Kande l
Flugbetriebsordnung DHV
Downloads,Links
zurück zur Üb e rsicht
D
D
G
G
F
F
C
C
S
S
Ü
Ü
D
D
S
S
C
C
H
H
W
W
A
A
R
R
Z
Z
W
W
A
A
L
L
D
D
H
H
I
I
N
N
W
W
E
E
I
I
S
S
E
E
F
F
Ü
Ü
R
R
G
G
A
A
S
S
T
T
F
F
L
L
I
I
E
E
G
G
E
E
R
R
Flugunfall!
zurück zur Üb e rsicht
Verhalten bei Unfällen, Unfälle sind leider nicht immer vermeidbar und auch keine Schande!
Wer einen Flugunfall am Kandel hatte, muss dies dem Beauftragten für Luftaufsicht des DGFC umgehend
melden: wrw49@gmx.de, +49 7666 7875, +49 176 84375543
Wenn Ret t ungsd ienst e oder staatliche Stellen beteiligt waren, ist diese Meldung zwingend!!
Folgende Angaben werden benötigt: - K urze Beschreibung des Unfallhergangs (Datum, Uhrzeit, Pilot, Gerät,
Beteiligte, ggf. Zeugen) - Name und Anschrift des Piloten, Telefonnummer.
Wenn ein Rettungsdienst beteiligt war, müsst ihr auch eine Meldung an den DHV machen: dazu geht ihr auf der
DHV-Homepage (www.d hv.de) zu UNFALLMELDUNG, dortfindest du den Download " FO RMU LA R FÜR
STÖRUNGSMELDUNG". Sendet eine Kopie davon (mit Adresse und Tel ef on-Nr.) an den Beauftragten für
Luftaufsicht und die Sache ist erledigt. Wichtige Telefonnummern im Zusammenhang mit Unfällen
112 Europaweit gültige Not ruf nu mmer (Rettungsleitst el le RLS)
0761 49 33 33 Bergwacht-Notrufnummer: Hier bekommt ihr den Einsatzleiter der
Bergwacht Schwarzwald an den Hörer. Empfehlenswert bei Unfällen ohne
Verletzungen aber notwendiger Bergung.
07681 9254 Bergrettungswache Kandel, Anruf dort macht aber nur Sinn,
wenn die Hütte besetzt ist (Wochenende).
Bitte macht fol gende Angaben:
wer ru ft an, was ist passiert, wo (genaue Ortsangabe), Verletzung? Rückrufnummer für Rückfragen angeben
und nicht einfach auflegen, sondern auf Rückfragen d er RLS warten
Liegt keine Verletzung vor und droht der Verunfallte nicht abzustürzen, am besten die Bergwacht direkt
alarmieren. D ie hilft sicher runter. Nicht selbst Abklettern, das hat schon zu schlimmen Verletzungen geführt.
D
D
G
G
F
F
C
C
S
S
Ü
Ü
D
D
S
S
C
C
H
H
W
W
A
A
R
R
Z
Z
W
W
A
A
L
L
D
D
H
H
I
I
N
N
W
W
E
E
I
I
S
S
E
E
F
F
Ü
Ü
R
R
G
G
A
A
S
S
T
T
F
F
L
L
I
I
E
E
G
G
E
E
R
R